News im Blog

Danke nach Wien-0
14. Januar 2014
|

Danke nach Wien

Als Werbetexter denke ich nicht nur in Worten, sondern häufig auch in Bildern. Ein Prozess, der die kreativen Möglichkeiten deutlich erweitert. Während meiner Zeit in großartigen Agenturen stand die Teamarbeit mit Designern immer im Vordergrund – das ist bis heute so geblieben. Und Wien gehört zu den kreativen Städten dieser Welt, die einem ihre Bilder praktisch im Sekundentakt entgegen schleudert. Man muss nur die Augen offen halten.

 

Der Prater als Sinnbild?

Das Bild für die Startseite meiner neuen Internet-Präsenz ist auf dem Prater entstanden. Irgendwo zwischen den zahlreichen Schaustellerbuden hat es “klick” gemacht. Der nostalgische Charme macht es aus, manche bezeichnen ihn als morbide. Vielleicht meinen sie die ehemals originale Geisterbahn aus dem letzten Jahrhundert, die längst ihren verdienten Altersruhesitz in der Schweiz angetreten hat.

Wien allerdings versprüht weit mehr Lebenslust, die in allen möglichen Facetten zum Tragen kommt: Kulinarisch, kulturell, kommunikativ. Die Stadt ist ein Gesamtkunstwerk. Ziel ist es, dass die eigenen Texte so klingen, wie sich Wien anfühlt: Bunt, kraftvoll und treffsicher. Danke an Wien für die vielen Inspirationen. Und irgendwie hat der Schauspieler Helmut Qualtinger ja auch recht mit seinem Zitat:

Manche Touristen sind ständig mit Fotografieren beschäftigt, damit sie sich hinterher ansehen können, was sie alles verpasst haben.


0 Comments


Sie haben eine eigene Meinung zu dem Beitrag?

Immer her mit Ihrem Kommentar: Ich freue mich über Ihre Anregungen

Leave a Reply

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed